Im Jarten

img_0647

Große Freude bringt der Garten
würden vor der Städte Mauern
nicht noch andre Gäste warten
und auf fette Beute lauern.

Der Blattsalat ist erstes Ziel,
nicht Baum, auch nicht die Hecke,
sie fressen oft, sie fressen viel,
der Gartenfeind heißt: Nackte Schnecke.

Branntkalk, Asche Sägermehl,
Kaffeesatz aus fairem Handel,
alles umsonst, alles schlägt fehl,
der Kampf braucht radikalen Wandel.

Der Gärtner wohnt in bester Lage,
sah früher Vopos, Mauerbau,
bedenkt erneut die Gartenplage,
sagt plötzlich: „Logisch, ganz genau!“

Der Schutzwall, Ulbrichts Konzeption!
Natürlich kleiner, schöner besser,
nicht gegen NATO-Aggression,
sondern nackte Gemüsefresser.

Scharfkantiges Schneckenblech: der Schneckenzaun,
handhoch, mit Biegung oben, dann noch um die Ecke,
umschließt komplett den Gartenraum,
hier scheitert selbst die Superschnecke.

Das Frühjahr kommt, die Pflanzen sprießen,
es steht aus Aluzink die Wehr.
Der Gärtner will Erfolg genießen.
Doch, huch! Es kommen keine Schnecken mehr!

Hat sich der Bau herumgesprochen,
wird woanders konsumiert?
Sind sie zum Nachbarn hingekrochen,
wer hat hier wen frustriert?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sparsonne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s