Welche Freude!

FAZ, 4. Juli 2016: „Das Ende der Überweisung. Das Handy macht es möglich: Nie mehr Zettel ausfüllen, um Geld zu überweisen. Das Leben wird einfacher, wenn die Bank nicht von gestern ist.“ Das Leben wird einfacher? In welchem Stollen, abseits alles Lebendigen, nistet die FAZ? – So weit, so eng.

Und jetzt das hier:

IMG_0421
Diese Textmenge! Es können nur die Schriftmächtigen aus dem hedonistischen Kreuzberg rechter Hand gemeint sein. Linker Hand beginnt Neukölln.
Das Schild wird mehrere Auflagen erleben. Erstens und offensichtlich, weil den Kreuzbergerinnen und Kreuzbergern rechter Hand mit Sicherheit das unziemliche „Lieber Besucher“ übel aufstoßen wird. Zweitens, weil das Leben, laut FAZ, immer einfacher wird. Fällige Ergänzung also: „Bitte Bankgeschäfte per Handy außerhalb des Friedhofs tätigen.“ Und wer weiß, was das Leben sonst noch einfacher machen wird und die Totenruhe komplizierter.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Sparsonne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s