Kreativer Morgen mit Püppi

Es gibt den weltweit organisierten Creative Morning einmal im Monat. Und es gibt den an einen einzigen Ort gebundenen Kreativen Morgen jeden Dienstag.
Ein Creative Morning findet in der Regel im Stadtzentrum statt; der Berliner vom 6. Mai dieses Jahres in Kreuzbergs FORUM Factory. Speaker war Kathrin Passig zum Thema Crowdfunding und Wunschdenken. Mit dem Resultat, dass dem Crowdfunding die Problematik der ollen Sammelbüchse innewohnt, das Tagesmotto REALITY also punktgenau getroffen war.
Die Zuhörer strebten nach Ende der Veranstaltung an die digitalen Arbeitsplätze in ihren Büros. Daher der Morgentermin; mit Input hinein ins Vergnügen.
Der Kreative Morgen ist offshore in Berlin-Reinickendorf im Zelt vor der Reichelt-Bäckerei angesiedelt. Die Beteiligten gehen anschließend nach Hause. So viel zu den Unterschieden.
Dienstags weile ich dort mit meiner Mutter zum Kaffeetrinken. Es ist immer ungefähr zehn Uhr. Der kleine Einkauf im als generationenfreundlich zertifizierten Supermarkt ist getätigt. Am Stand des Bäckers bestelle ich zwei Tassen Kaffee, ein belegtes Brötchen und eine Schnecke. Mit dem Tablett in Händen verlasse ich den Laden und biege nach rechts ein unter das Zeltdach, wo meine Mutter bereits an einem der sechs Tische sitzt. Man könnte auch drinnen sitzen, aber dort ist das Rauchen verboten, womit die erste Parallele zum Creative Morning gezogen ist. Sie überzeugt nicht so recht. Daher eine zweite: Auch hier gibt es Speaker, wennauch immer dieselben. Der erste ist ein ehemaliger Busfahrer der BVG mit einem Sidekick, der etwas später auftaucht. Die zwei anderen sind verheiratet. Die Frau fährt am Rollator vor und setzt sich. Laufen ist Krauchen, Sitzen ist Thronen. Ihr Fahrzeug hat durch allerhand Zubehör an Design eingebüßt. Sie haut sich eine Spritze in den Bauch. Vorher hat sie beim Bäcker Frühstück bestellt, das später herausgebracht wird. Während der Bestellung wischt der Mann den Tisch ab, leert den vollen Aschenbecher in einen anderen vollen und schiebt den Tisch so lange hin und her bis er nicht mehr wackelt.
Der Ex-BVGler sitzt über das Kreuzworträtsel der BZ gebeugt, Latte Cappuccino aus dem Kühlregal für 49 Cent auf dem Tisch. Waren aus dem Regal dürfen verzehrt werden; nur Alkohol nicht. Einkaufen geht er bei Aldi gleich nebenan. Er raucht Zigarillos.
Das Ehepaar trinkt zum Frühstück vier große Kaffee, sogenannte Pötte. Darauf angesprochen sagt der Mann: „Wie haben kein Auto und keine Kinder, was soll’s?“ Der Satz gehört zum festen Repertoire und fällt oft. Die Frau isst kein Eigelb. Sie pult es heraus und lässt es vom Löffel auf den Teller des Mannes fallen. Salami isst sie auch nicht. Die Scheibe legt der Mann auf sein Zwiebelmettwurstbrötchen.
Das ist leider keine Parallele zum Creative Morning. Zum Kaffee der Firma Electric Espresso gibt es dort süßes Gebäck. Ein zweites Salami-Zwiebelmettwurstbrötchen wird es allerdings nirgendwo auf der Welt geben. Die beiden bewahren die Zigaretten in Etuis auf, haben damit die Wirkung der Warnaufschriften ausgetrickst und den Gruselbildern vorgebeugt. „Vorbeugen ist besser als Heilen“, sagt die Frau. REALITY als Tagesmotto; zweifellos.
Dienstag, 8. März 2016
Der BVGler vor unüberspringbarer Hürde im Kreuzworträtsel.
BVGler: „Vorname von Morgenstern. Drittletza Buchstabe I.“
Sidekick: „Morjensterne jipps viel.“
„Christian“, rufe ich hinüber.
BVGler: „Christian passt, danke. Und Jagdhund iss Dackel.“
Sidekick: „Kann ooch Teckel sein.“
BVGler: „Nu hör aba uff! Watt du fürn Blödsinn erzählst!“
Sidekick: „Aba erst seit ick dich kenne.“
Und ehe die Parallele zum Creative Morning vom 6. Mai verblasst: „Publikum – noch stundenlang – wartete auf den Bumerang“, sprach als Moderatorin Sonja Knecht zur Stimmprobe ins Mikrophon. Das war Ringelnatz. Aber sind er und Morgenstern nicht Verwandte im Genre?
Dienstag, 5. April 2016
Das Ehepaar hegt eine griechische Landschildkröte. Ihr Name ist Püppi. Püppi ist einundsechzig Jahre alt und seit fünfundfünfzig Jahren in Familienbesitz. Nach dem Winterschlaf ist ihr eine Raumtemperatur von vierzehn Grad die liebste, im Sommer kommt sie in den Garten.
Das Geschlecht ist bekannt, weil sie a) bereits ein Ei gelegt und b) einen flachen Bauchpanzer hat. Das Männchen dagegen hat, um beim Akt nicht abzuschmieren, einen nach innen gewölbten. Püppi braucht kein Männchen, um ein Ei zu legen, weil die Henne auch keinen Hahn braucht, um ein Ei zu legen, dessen Eigelb die Frau nicht isst. Trotz perfekter Raumtemperatur fühlt sich Püppi nicht. Sie muss zur Tierärztin, zur Frau Doktor. Die Röntgenaufnahme zeigt gleich zwei Eier, die Püppi unmöglich herausbringen kann. Der Eingriff glückt. Zur Beobachtung verbleibt sie drei weitere Tage bei Frau Doktor zum Tagessatz von Euro 4,36. Der Mann sagt: „Wie haben kein Auto und keine Kinder, was soll’s?“ An dieser Stelle sollte auffallen, dass er die geborene Zielperson des Crowdfunding ist.
Um all das über Püppi zu erfahren, griff ich früh ein ins Zwiegespräch mit der Frage: „Wie heißt sie denn?“ Von da an war Fluss im Vortrag. Meine Mutter hat noch nie einen Ton gesagt, amüsiert sich jedoch im Stillen. Sie ist das Publikum. Wenn keiner der Speaker sprechen will, spreche ich. Das heißt, ich spreche einen der vier an, auf dass er oder sie sprechen möge. Maßloses Erstaunen über irgendeine getroffene Feststellung ist das beste Mittel und hilft immer weiter. So bin ich der unerkannte Moderator.
Das Zelt ist ein Habitat der Berliner Ureinwohnerschaft, um nach all der Annährung zwischen Creative Morning und Kreativem Morgen den Graben zu nennen, der beide Veranstaltungen denn doch trennen tut.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Sparsonne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s