Monatsarchiv: März 2016

25. Februar 2016

Nachts hat es geschneit. An Weiß erinnert in der Rosenthaler Straße um Mittag nur noch die abzweigende Gipsstraße. „Jips gips inna Jipsstraße bei Frau Gips“, sagten wir Kleenen imma. Die Straße hieß auch mal Gipsgasse. Wir hätten mit Jipsjasse ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Ukraine

Mit einer in der Sowjetunion aufgewachsenen Bekannten beinahe an einem Schuhkarton ohne Deckel vorbeigegangen. Mein kurzer Blick: Zwei Bücher. Ein gewaltiges über Handarbeiten als spannendes Hobby, ein kleines mit Knicken im Einband und gebräunt, sofort als ein Reclam-Leipzig-Band erkennbar. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Irland

Ein kahler Baum auf einem Plateau, zwei Gestrandete, sonst nichts. Viele dieser Pechvögel haben sich aufgebäumt und dem Schicksal getrotzt, sei es Robinson, sei es Odysseus. Estragon und Wladimir dagegen lassen den Tag einen guten Mann sein, warten, öden sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Chinesisch-Deutsch

Gestern beim Training. Ich esse den Pausenapfel. Lilo, der vor kurzem neu hinzugekommenen Chinesin, hat jemand während meiner Abwesenheit am Freitag erzählt, dass sich mit mir über Literatur plaudern lasse. Sie deutet das kurz an und erzählt von einem Vortrag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | Kommentar hinterlassen

M und O

Murphy ist etwa eine Nummer größer als ein ausgewachsener Kater. Zusammen mit Frauchen treffe ich ihn jeden Sonntagvormittag im Park. Heute hat Frauchen Äste im Fahrradkorb. Sie möchte die Grünfläche im Hinterhof dekorieren. Außerdem hat sie einen langen Greifarm dabei. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | Kommentar hinterlassen