Monatsarchiv: Oktober 2015

Die P.

Die Hauswartsfrau als Institution, im Haus verwurzelt wie die Kastanie im Hof. Dafür gibt es im Berliner Jargon ein mittlerweile verblasstes Wort aus dem Französischen. Wer es gebraucht, beschwört Zeiten herauf, als ein Blick der Hauswartsfrau reichte und Keule hob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | Kommentar hinterlassen

Krähen, Spatzen, Dackel

Am frühen Sonnabendmorgen überquert eine Frau die Straße. Im Abstand von zwei Metern folgt ihr ein Rauhaardackel. Auf dem Bürgersteig angelangt, reißt die Frau mit deutlichem Furor die über Nacht an den Ampelmast geklebten Zettel der Wohnungsuchenden ab. Eine zweite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | Kommentar hinterlassen

Imbiss

Das Wetter hat umgeschlagen. Leere am Nachmittag im Raucherzelt vor der Edeka-Bäckerei. Erstmals seit den kalten Monaten zu Jahresanfang sind die Seitenplanen rund um die sechs Tische wieder heruntergelassen. Wir sind allein bei Kaffee, Käse- und Rosinenbrötchen zu Euro 5,61. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sparsonne | 1 Kommentar